Mittwoch, 25. Mai 2022

Neuzugang

Wer bei den ersten Testspielen aufmerksam war, der hat einen unbekannten neuen Spieler entdeckt. Das ist Dennis Beer. Dennis ist durch einen Arbeitswechsel nach Roßlau gezogen. Zwei Jahre pausierte er wegen Studium und Pandemie, aber der Fußball fehlte ihm. Er suchte über einen Arbeitskollegen den Kontakt zu Robin Wilke und stand dann schnell zum Probetraining auf dem Platz.

Wo hat Dennis das Fußball spielen gelernt?
„Ich habe meine gesamte Jugend beim SV Lok Ascherleben verbracht und durchlaufen. Wir sind vor dem Schritt aufs große Feld in der D-Jugend in Stendal Landesmeister geworden. Von der C bis A Jugend habe ich durchweg Landesliga gespielt. Da sich meine Jugendmannschaft vor dem Schritt in den Männerbereich aufgelöst hat und ich zu jung für das Männerteam in der Landesliga war, habe ich fast zwei Jahre pausiert. In der Pause habe ich mich im Fitnessstudio und beim Heimatverein dem Froser SV in der Kreisklasse versucht fit zu halten.“

Was sagt Dennis zum Start bei den Germanen?
„Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Ich wurde super aufgenommen und die Jungs in der Mannschaft sind überwiegend in meinem Alter. Den Spirit und die Leidenschaft für Fußball hat man als Neuling sofort gespürt. Demnach fiel mir die Entscheidung bei Germania Roßlau zu bleiben nicht schwer und der Trainer signalisierte mir einen Platz in der 1. Mannschaft. Beeindruckend ist die Disziplin und Hingabe vom Trainer, die er auf die gesamte Mannschaft überträgt. Das erinnert mich oft an meine positive Jugendzeit zurück.“

Was sagt der Cheftrainer Jens Borchers über Dennis?
„Dennis ist ein guter Junge, der super in unsere Mannschaft passt. Er hat sofort unsere Marschroute angenommen und verstanden. Dennis hat in den Testspielen gezeigt, dass er definitiv in den Kader gehört und Akzente mit setzen kann. Wir freuen uns sehr, dass er den Weg zu uns gesucht hat!“

Welche Ziele hat Dennis beim neuen Verein?
„Man kann sehr viel vom Trainer und von den Mitspielern lernen. Mein Ziel ist es natürlich jedes Spiel zu gewinnen und gemeinsam mit der Mannschaft zu wachsen. Ich hoffe, ich kann mit meinem Ehrgeiz und Engagement einen positiven Beitrag leisten.“

Wir - der Vorstand, die Mannschaftskollegen, alle Mitglieder und Fans heißen dich Dennis herzlich willkommen und wünschen dir eine mega Fußballzeit in unserem Verein ohne Verletzungen!

(Bild: Dennis Beer in der Mitte, links Cheftrainer Jens Borchers, rechts Co Trainer Robin Wilke)


INFOZENTRALE

... lade Modul ...

Nachwuchs-Förderer

kaufland rechts neu

Wir wurden ausgezeichnet

FFSV Sportverein

Sponsoren Slider unten

  • Aktiv
  • apoldaer
  • arndt
  • askom
  • beck
  • bettenlange
  • bft
  • blue
  • bretenitz
  • danke
  • elbzoll
  • energie
  • etl
  • exrohr
  • feuer
  • fliesen
  • frollenhof
  • fritsche
  • graichen
  • gress